Angelmontage für die Fliegenrute

  • Die Fliegenrolle wird an der Fliegenrute befestigt und auf sicheren Halt und richtigen Sitz geprüft.
  • Die Fliegenschnur wird über den Leitsteg der Fliegenrolle durch sämtliche Schnurlaufringe der Rute geführt.
  • Am Ende der Fliegenschnur wird das dicke Ende des Fliegenvorfaches befestigt. Dazu wird zuerst in das dicke Ende des Fliegenvorfaches eine Schlaufe gebunden. Durch diese Schlaufe wird das Ende der Fliegenschnur in einem halben Stich geführt. Danach wird die Verbindung so stark belastet, daß das harte Monofilment sich in die weiche Außenhaut der Fliegenschnur einschneidet und hält.
  • An das freie, dünne Ende des Fliegenvorfaches wird der Kunstköder mit einem halben, gekonterten Blutknoten befestigt.
  • Dieser Knoten wird auf seinen Halt durch Zugprobe geprüft.
  • Folgendes Zubehör mitführen:
    • Unterfangkescher/Watkescher
    • Meßgerät
    • Betäubungsgerät
    • Messer
    • Hakenlösezange

Die am häufigsten gefangenen Fischarten mit dieser Fischereimethode sind Regenbogenforelle, Bachforelle, Saibling, Äsche, Döbel, Aland, Rotfeder.

fliegenrute

Wann findest du den Weg zum Angelsport?